Bereits vor dem offiziellen Sommeranfang hatten wir in den vergangenen Wochen schon hochsommerliches Wetter in den rügenschen Boddenrevieren. Die letzten Heringe sind nun abgezogen, sodass sich die Hechte wieder beißfreudiger zeigen und sich auf die vorhandenen Nahrungsressourcen umstellen, die Sie an ihren Standorten vorfinden. Vereinzelt sind noch Hornfische zu beobachten, die den Weg auf die offene See noch nicht gefunden haben. Es ist massenhaft Brutfisch aller möglichen Spezies unterwegs. Das hat Auswirkungen auf die Auswahl der Ködergrößen. Wer das rechte Maß findet, wird erfolgreich Fischen. …

… Wir können auf eine extrem reizvolle Barsch- und Hechtangelei in den vergangenen 4 Wochen zurückblicken. Auch wenn es aufgrund der vorherrschenden Bedingungen nicht immer einfach war, ist festzustellen, dass das Fischaufkommen sehr gut ist. In der Nordrügenschen Boddenkette dominieren Hecht und Barsch, wohingegen im Kubitzer Bodden und im Strelasund die Zanderangelei immer interessanter wird.