Ciao,
die vergangenen Wochen entpuppten sich als nicht gerade einfach. Die
Fresslaune unserer Freunde war nicht wirklich auf Hochbetrieb. Meistens wurden
die Köder nur kurz attakiert, totgebissen und sofort wieder losgelassen.
Viel Probieren und nicht aufgeben war die Devise, so konnte dann doch der
ein oder andere schöne Räuber gehakt werden. Der längste Fisch brachte
2.37m aufs Band
 
lg Mario