Nach langer Zeit mal wieder ein Lebenszeichen von uns. Hier erst mal ein kleiner Rückblick unserer Lachssaison. 2013 war alles andere als einfach. 2011 und 2012 hatten wir so gut gefangen, dass wir schon sehr selbstsicher und leicht überheblich in die diesjährige Lachssaison gegangen sind. Boote die im Januar und Februar fischten fingen sehr gut, was auf eine super Hauptsaison schließen ließ. Dann ab März änderte sich aber einiges. Erst lange Eis…dann viel Wind…dann trübes Wasser …und zu guter letzt, zu viele Futterfische…. Allein der Windausfall lag bei etwa 40% aller Lachsbuchungen. Auch angeltechnisch stellte sich heraus, dass es nicht so leicht war. Die Fangergebnisse sahen dementsprechend aus; ein Tag gut… ein Tag schlecht… Die Lachse waren immer vor Ort (laut Echolot), aber entweder satt oder sehr launisch. Insgesamt muss man sagen es war mal wieder ein “normales” Lachsjahr und wir hatten auch einige Schneidertage. Wir müssen uns immer noch vor Augen halten, dass wir auf Lachs! fischen und 2..3 Fische pro Tag/Boot ein gutes Ergebnis sind. Die Fänge zum Saisonende wurden immer besser und Anfang/Mitte Mai  gab es noch mal einen richtigen Lachsboom. Seit dem 1. Mai haben wir (wie jedes Jahr) aber unser Hauptaugenmerk auf den Hecht gelegt. Leider lief es hier nicht ganz so gut an und es gab einige Trollingboote die mehr Lachse am Tag hatten als wir Hechte. Das ist angeln! Ansonsten können wir jedem empfehlen auch mal eine Lachstour zwischen dem 15. Dezember und Ende Februar zu planen. Gerade wer spontan fahren kann hat gute Chancen einen super Tag zu erwischen. Hier die Lachsgalerie.2. Thema Hecht. Die ersten Tage waren, wie schon erwähnt, teilweise sehr zäh. Hauptgrund war sicherlich der sich in die länge gezogene Winter. Die Hechte waren noch nicht alle mit dem laichen durch und die Heringe auch noch in Mengen vor Ort. Da kann man an dutzende Hechte vorbei fischen bis einer mal zuschnappt. Dass die Hechte da sind, bewiesen uns traurigerweise die Netzfischer vor Ort. In den ersten Tagen wurden extrem viele Netze gelegt. Es waren deutlich mehr als in den letzten Jahren. Ich hoffe, dass wir uns in naher Zukunft mit den Fischern an einem Tisch setzen können und Lösungen für dieses Problem finden.  In den ersten 3 1/2 Wochen konnten wir 17 Hechte über 100cm, davon 5 über 110cm, fangen. Die Anzahl der gefangenen Fische schwankt enorm, von 2 bis 39 Hechten pro Tag war alles dabei. Vor allem in der 2. Maiwoche fingen wir recht gut. Im Mittel liegen wir bei etwa 10 Hechten pro Tag und Boot. Ansonsten konnten wir auch ein paar Dorschtouren fahren. Bis Ende April lief es hier sehr verhalten. Richtung Mai wurden die Fänge dann deutlich besser. Es sind regelmäßig schöne Dorsche bis 70cm dabei gewesen. Nebenbei bemerkt hatten enorm viele Seeskorpione als Beifang (bis zu 10 Stück am Tag). Ein Zeichen, dass der Salzgehalt in unserem Bereich leicht gestiegen ist, was sich langfristig günstig auf den Dorschbestand auswirken wird. Nächster Punkt sind die Zandertouren auf der Elbe. In 2 Wochen geht es in Hamburg wieder los. Neben Zander und Barsch werden wir wieder einige Zeit auf Rapfen fischen (je nach Wetter). Termine sind noch einige frei und hier noch mal ein Video zur Info. Danke an Bissclip bzw. Rute & Rolle.Letztes Thema für heute ist unser Terminplaner, da die Anfragen oft ein Jahr im vorraus kommen. Hier die Termine bis Mai 2014. Gerade für unsere Kernzeiten habt Ihr so einen besseren Überblick. Das war es erst mal wieder – bis die Tage – Gruß Guido