Kurzer Rückblick auf die Boddenangelei im Mai. Im Durchschnitt konnten wir bei den Boddentouren 24 Hechte pro Tag und Boot landen! Wie schon bei den letzten News erwähnt waren es meist Fische zwischen 50 und 80cm. Die Fischmenge hätte man noch häufig erhöhen können aber auf der Suche nach größeren Fischen gab es dann längere Beißpausen. Entweder man angelte sich durch die kleineren Fische in der Hoffnung dass irgendwann ein Kapitaler einsteigt, oder man versucht eine Platz zu finden wo größere Fische stehen. Letzteres wurde meist durch lange Durststrecken bestraft. Neben der Spaßangelei konnten wir immerhin insgesamt 15 Meterhechte landen, davon drei Großhechte von über 120cm. Einzelbarsche bis 45cm rundeten die Sache ab. Hier die kleine Bildergalerie Mai.Jetzt zu den Zandern. Die ersten Touren verliefen recht bescheiden. 3 bis 11 Zander waren drin. Die Elbe hat sich Anfangs durch die starken Regenfälle abgekühlt und eingetrübt. Das Beißverhalten war deswegen sehr zurückhalten. In der zweiten Woche wurde es milder und die Zander kamen endlich in Fahrt.Die Bissfrequenz stieg deutlich an. So konnten wir auch wieder mehrere Tage im zweistelligen Bereich landen und der beste Tag brachte immerhin 23Fische. Die meisten Zander sind aber recht klein (30-50cm). Ein paar Fische zwischen 60-70cm waren dabei. Die größten Zander lagen bei 82cm, 89cm, 90cm und 91cm. Einzelne Barsche bis 44cm gingen noch an den Haken. Die Rapfen wollen im Augenblick noch nicht beißen.  Hier noch freie Termine. Ansonsten gehen demnächst die Boddentouren wieder los. Bis die Tage – Gruß Guido