Ciao,
aus einem sehr sonnigen und warmen Italien.
Den Monat Mai nutzten unsere Freunde grösstenteils um ihr Liebespiel und Laichgeschäft über die Bühne zu bringen.
Tägliche Platzwechsel und somit die Laichplätze ausfindig gemacht, dauerte es oft nicht lange und die Rute ging krumm.
Die ersten Meeräschenschwärme belagern die Sandbänke, dies nutzen  nun die recht ausgehunderten Räuber um ihren
Magen zu füllen. Die Jungs am Fluss waren sehr motiviert  und konnten ein paar Nesthocker auf die Matte legen.
Der längste Fisch  brachte es auf  240 cm.
 
mfg Mario