Nachdem das Ostseewasser doch schon recht heruntergekühlt war, geben die derzeit frühlingshaften Werte den Salmoniden den nötigen kleinen Schub. So konnten bei guten Trollingbedingungen in den letzten Tagen deutlich bessere Fangzahlen erzielt werden als bislang. Wollen wir hoffen, dass dieser Trend anhält. Die Hechtangelei liegt in den Endzügen und spielt, ob der anlaufenden Lachssaison, nur noch eine untergeordnete Rolle. Sie wird für uns erst nach der Schonzeit und der langen Lachssaison ab ca. Mitte Mai wieder interessant. Jetzt wird erst einmal auf Lachs gefischt. …

Nach Sturmflut und dauerhaft kaltem Wetter mit vielen Windtagen, hat sich zunächst einmal wärmere Luft etabliert. Dies kommt dem Lachsangeln sehr zu gute, da die Wassertemperaturen, wenn auch nur minimal, etwas ansteigen. Zumindest das erwärmte Oberflächenwasser lässt den Stoffwechsel der Salmoniden und die Fresslaune wieder etwas zurückkehren. Bislang hatten wir bei Wassertemperaturen um 3 Grad Celsius und zumeist ruppigen Windbedingungen nur mäßigen Erfolg. So gibt es nunmehr Anlass zur Freude über die verbesserten Bedingungen. Dennoch wird der Winter wohl noch nicht vorüber sein. Wir rechnen fest mit seiner Rückkehr. Aber bis dahin nutzen wir gern die sich bietenden Gelegenheiten, um Lachs und Meerforelle vor Rügen nachzustellen.