Auf dem Wasser aufgewachsen und aus einer Schifferfamilie stammend ist René van den Brug bestens mit den friesischen und groningener Gewässern vertraut. Zum Angeln kam er dort schon als Kind. Zur Zeit wohnt er nahe des Nationalparks Het Lauwersmeer, einem der schönsten Naturgebieten und Fischgewässern der Nord-Niederlande. René konnte sein Hobby mittlerweile zum Beruf machen und ist der erste offizielle Angelguide in den beiden nördlichen Provinzen.

Durch 15 Jahre intensives Raubfischangeln mit dem Boot hat René eine Menge an Erfahrungen gesammelt und ist spezialisiert auf Hecht und Zander. Oft schleppt er mit Wobblern in den zahllosen Gräben Frieslands und Groningens. Am liebsten fischt er mit großen Gummiködern auf Hechte, wobei sich die Wurfangelei als effektivste Methode erwiesen hat. René fischt auch gern vertikal und mit Dropshot auf Zander und Barsch.